Berliner Unterwelten

Für den Fall, dass es regnerisch oder auch zu heiß ist, gibt es in Berlin etwas höchst Interessantes zu besichtigen: die Berliner Unterwelten. Nein, gemeint ist nicht die Kanalisation, sondern es geht um unterirdische Bauwerke in der Stadt. Organisator ist der gemeinnützige eingetragene Verein Berliner Unterwelten, eine Gesellschaft zur Erforschung und Dokumentation unterirdischer Bauten. Den Verein gibt es seit 1997, und er erforscht, dokumentiert und erhält unterirdische Anlagen in Berlin und geht auch der Frage nach, wie sich Ende des 12. Jahrhunderts aus zwei kleinen Kaufmannssiedlungen die größte deutsche Metropole entwickeln konnte. Dem Verein ist es ein Herzensanliegen, geschichtsträchtige Bauwerke zu erhalten und der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Es gibt verschiedene Besichtigungstouren, z. B. neun Standardführungen in acht Sprachen zu unterschiedlichen Zeiten, sowie Sonderführungen. Zu sehen sind Luftschutz- und Bunkeranlagen, auch für den Ernstfall eines Atomkriegs, unterirdische Tunnel- und Verkehrssysteme, Fluchtwege und Mauerdurchbrüche, oder es wird der „Mythos Germania“, Hitlers monströses Bauprojekt, thematisiert. Auf manchen Touren berichten auch Zeitzeugen von ihren Erlebnissen. Das ist Geschichte pur in den Katakomben von Berlin! Auf jeden Fall ein besonderes Erlebnis! Es gibt auch die Möglichkeit, Seminare zu verschiedenen Themen der deutschen bzw. Berliner Geschichte zu belegen, auch unterirdische Bauwerke werden dort thematisiert.

Im „Bunker B“ im U-Bahnhof Gesundbrunnen befindet sich das Museum des Vereins, das „Berliner Unterwelten-Museum“. Dort wird über die Geschichte und Entwicklung Berlins aus der unterirdischen Perspektive informiert. Ein Schwerpunkt ist z. B. der Bereich „Ziviler Luftschutz des Zweiten Weltkriegs“, aber es gibt noch weitere Themenbereiche.

Informieren Sie sich auf der Website des Vereins und suchen Sie die Tour aus, die Sie am interessantesten finden: www.berliner-unterwelten.de

Sehr übersichtlich sind die Broschüren, die als pdf-Datei in verschiedenen Sprachen heruntergeladen werden können.

Eine Übersicht der Touren finden Sie hier: http://berliner-unterwelten.de/wochenuebersicht-der-touren.1200.0.html. Die englischsprachige Version ist hier zu finden: http://berliner-unterwelten.de/weeks-overview-of-the-tours.1200.1.html

________________________________________
Text: Ingrid Gosch/Zuzana Hessler
Foto: Berliner Unterwelten e.V. / Dietmar Arnold

Leave a Reply