Sehenswert und inspirierend – der Veranstaltungsort in Dahlem

Bald ist es soweit: Der 20. Weltkongress der FIT steht vor der Tür. Allmählich werden die Koffer gepackt und letzte organisatorische Fragen geklärt. Für uns ist es an der Zeit, den Veranstaltungsort des Kongresses genauer unter die Lupe zu nehmen, denn er bietet auch außerhalb des Kongressgebäudes unfassbar viele Möglichkeiten und Anregungen – und das bei jeder Wetterlage. Freuen Sie sich also auf ein paar spannende und entspannende Tage in Berlin-Dahlem! (Durch Anklicken der Titel erhalten Sie weitere Informationen zu den vorgestellten Häusern.)


Henry-Ford-Bau

In diesem Gebäude in der Garystraße 35 auf dem Gelände der Freien Universität Berlin im ruhigen Außenbezirk Dahlem findet der 20. Weltkongress der FIT statt. Der Henry-Ford-Bau wurde von 1952 bis 1954 im International Style errichtet und erhielt seinen Namen in Erinnerung an den Geldgeber des Baus, die US-amerikanische Henry-Ford-Stiftung. 1963 hielt John F. Kennedy im Rahmen seines legendären Berlin-Besuchs hier im Audimax eine umjubelte Rede. In den Jahren 2005 bis 2007 wurde das Gebäude grundsaniert. Neben Vorlesungen finden in diesem Gebäude auch Tagungen und Ausstellungen statt, darunter die Dauer-Galerie „Zukunft von Anfang an“ zur Geschichte der erst nach dem 2. Weltkrieg gegründeten Universität.

Am Henry-Ford-Bau gibt es nur eingeschränkte Parkmöglichkeiten. Es ist deshalb empfehlenswert, mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen. Die U-Bahnstation „Thielplatz“ der U3 (Richtung Krumme Lanke) liegt ganz in der Nähe. Mit der U3 kommt man schnell zurück in die quirligen Bezirke wie Charlottenburg und Schöneberg und kann in die Bahnen in die östlichen Bezirke und ins Zentrum umsteigen.

Philologische Bibliothek der Freien Universität Berlin

In der Nähe des Henry-Ford-Baus befindet sich ein weiteres interessantes Gebäude der Freien Universität: die im Jahre 2005 gegründete Philologische Bibliothek. Der britische Architekt Sir Norman Forster nahm sich für seinen Entwurf den Aufbau des menschlichen Gehirns zum Vorbild und schuf somit einen eher ungewohnten Bibliotheksbau. Der Sammlungsschwerpunkt liegt auf den Sprach- und Literaturwissenschaften. Der Bestand umfasst etwa 700.000 Bücher sowie Abonnements von über 800 Zeitungen und Zeitschriften. In der Philologischen Bibliothek sind folgende ehemalige Fachbibliotheken zusammengefasst: Allgemeine und Vergleichende Literatur- und Sprachwissenschaften, Alt- und Lateinamerikanistik, Anglistik, Byzantinistik und Neogräzistik, Germanistik (mit 175.000 Bänden die größte Sammlung Deutschlands), Indogermanistik, Indologie, Klassische Philologie, Mittellatein, Niederlandistik (mit 40.000 Bänden die zweitgrößte Sammlung), Philosophie, Romanistik und Slawistik.

Dahlem

Dahlem ist ein Berliner Ortsteil im Bezirk Steglitz-Zehlendorf im Südwesten der Stadt und liegt zwischen den Ortsteilen Zehlendorf und Steglitz, der Villenkolonie Lichterfelde-West und dem Forst Grunewald. Dahlem zählt zu den wohlhabendsten Gebieten Berlins. Die Gegend ist reich an Sehenswürdigkeiten: das Jagdschloss Grunewald mit Gemäldesammlung, die St.-Annen-Kirche und der Botanische Garten, der genau genommen zum Ortsteil Lichterfelde gehört. Allerdings verbinden die Berliner den Botanischen Garten seit jeher mit Dahlem.

 

 

 

 

 

 

 

 

Darüber hinaus ist der Bezirk als Wissenschafts- und Museumsstandort bekannt: das Museumszentrum, Brücke Museum, Alliiertenmuseum und das agrarhistorische Freilichtmuseum Domäne Dahlem.

Der ebenfalls in der Nähe des Veranstaltungsorts gelegene Grunewaldsee lädt zum Baden und zu Spaziergängen durch den Wald ein.

Auch wenn Dahlem und der Henry-Ford-Bau von Berlins Zentrum aus gesehen etwas weiter entfernt liegen, ist die Fülle an Unternehmungsmöglichkeiten an nur einem Standort wohl kaum zu überbieten. Der Veranstaltungsort ist ideal, um sich an den langen Kongresstagen zwischendurch die Beine zu vertreten, zur Entspannung Erkundungstouren zu unternehmen oder ein Feierabendbier in geselliger Runde zu genießen. Und wer mit der Familie zum Kongress anreist und seine Lieben in der Nähe wissen möchte, kann auf genügend Zeitvertreib bei jedem Wetter setzen.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß in Berlin und beim FIT-Kongress!

_____________________________
Fotos: Melinda Koric
Text: Marion Treche
http://www.mariontreche.de/

Leave a Reply