Sehenswert und inspirierend – der Veranstaltungsort in Dahlem

Bald ist es soweit: Der 20. Weltkongress der FIT steht vor der Tür. Allmählich werden die Koffer gepackt und letzte organisatorische Fragen geklärt. Für uns ist es an der Zeit, den Veranstaltungsort des Kongresses genauer unter die Lupe zu nehmen, denn er bietet auch außerhalb des Kongressgebäudes unfassbar viele Möglichkeiten und Anregungen – und das bei jeder Wetterlage. Freuen Sie sich also auf ein paar spannende und entspannende Tage in Berlin-Dahlem! (Durch Anklicken der Titel erhalten Sie weitere Informationen zu den vorgestellten Häusern.) Continue reading

Berlin: the street art capital of…

Astronaut on Mariannenstrasse

Street art and graffiti are everywhere in Berlin. Maybe they even have some in Dahlem. We’ll all find out soon enough. But you can definitely find loads of the stuff in Kreuzberg, Friedrichshain and Neukölln. There’s so much of it over here that various clever people have started making it a part (or all) of their city tours. More about that in a bit.

The streets around Kottbusser Tor in Kreuzberg have some amazing street art. A huge astronaut floats over Mariannenstrasse and the U1 overground line, and a group of dead but arty animals hang from the top of a high wall on Oranienstrasse. Standing next to them is a strange, robotic-looking rabbit. Continue reading

Berliner Unterwelten

Für den Fall, dass es regnerisch oder auch zu heiß ist, gibt es in Berlin etwas höchst Interessantes zu besichtigen: die Berliner Unterwelten. Nein, gemeint ist nicht die Kanalisation, sondern es geht um unterirdische Bauwerke in der Stadt. Organisator ist der gemeinnützige eingetragene Verein Berliner Unterwelten, eine Gesellschaft zur Erforschung und Dokumentation unterirdischer Bauten. Den Verein gibt es seit 1997, und er erforscht, dokumentiert und erhält unterirdische Anlagen in Berlin und geht auch der Frage nach, wie sich Ende des 12. Jahrhunderts aus zwei kleinen Kaufmannssiedlungen die größte deutsche Metropole entwickeln konnte. Dem Verein ist es ein Herzensanliegen, geschichtsträchtige Bauwerke zu erhalten und der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Continue reading

Alternative Stadtrundfahrt

Die beiden BVG-Buslinien 100 und 200 ab Bahnhof Zoo werden wohl in jedem Reiseführer als preiswerte und interessante Alternative zu den allgemeinen Stadtrundfahrten empfohlen. Ich habe aber eine andere Lieblingsstrecke: die Buslinie M29. Die Fahrt dauert eine Stunde und geht quer durch Berlin vom feinen Dahlem/Schmargendorf im Westen bis zur Sonnenallee im Osten, die zumindest in Deutschland durch den gleichnamigen Film bekannt ist. Continue reading

Kreuzberg – Der alternative Stadtteil

Wenn man eine fremde Stadt an solchen Orten erkunden möchte, die nicht sofort von allen Touristen angesteuert werden, ist Kreuzberg dafür der ideale Stadtteil (Kiez, wie die Berliner sagen), weil er so lebendig und dank der sehr unterschiedlichen Einwohnerschaft so vielseitig ist. Da ist z.B. das feine Paul-Lincke-Ufer auf der nördlichen Seite des Landwehrkanals mit den vielen einladenden Lokalen in den begrünten Vorgärten (darunter aber auch das genauso gemütlich erscheinende Horvath mit einem Michelin-Stern) und das bunt gemischte südliche Maybachufer mit dem lebhaften Türkenmarkt (jeden Dienstag und Freitag zwischen 11:00 und 18:30 Uhr), der fast alles bietet. Mit etwas Glück bekommt man auch einen Platz auf der Terrasse der Ankerklause (Ecke Maybachufer – Kottbusser Damm), um hier sein Frühstück direkt über dem Wasser einzunehmen. Continue reading

Getting around in Berlin – Here’s your ticket

Alternative plan by Jug Cerovic at www.inat.fr

Alternative Berlin network plan by Jug Cerovic at www.inat.fr

Berlin boasts quite a spiffing public transport system. It’s run by the yellow BVG, and using it is easy enough. However, visits from friends and family have taught me about a number of frequent pitfalls for the occasional rider.

Public transport here is made up of the U-Bahn (underground), S-Bahn (suburban trains), and trams and buses.

The most important rule to observe: always stamp your ticket (including the visitor tickets mentioned below), unless you buy one from machines on the tram, where it comes pre-stamped with the date and time. The stamping machines are red boxes on train platforms and yellow boxes on trams and buses. Unstamped tickets will be considered invalid! The BVG is doing its best to catch fare-dodgers in the act and doesn’t make any concessions to tourists not familiar with the stamping concept.

Continue reading

Essen & Trinken in Charlottenburg

Entspannen und genießen in der Nähe des Ku-Damms

Wer den Kurfürstendamm hoch- und herunterschlendert, braucht irgendwann eine Stärkung. Zu verführerisch sind die vielen Restaurants, Cafés und Bars. Aber auch abseits des von den Berlinern liebevoll genannten Ku-Damms laden fantastische Restaurants zum Verweilen ein, von denen wir Ihnen hier einige vorstellen wollen. Continue reading

See the sights of Berlin from a riverboat!

Special offer for the participants of the XX FIT World Congress

Dive into the past, present and future of Berlin while enjoying a ride on a riverboat! Take in the most famous sights and beautiful views of this fascinating city as you travel on the River Spree, Berlin’s oldest transport route.

The tour will be in German and English. See below for times and dates:

Sunday 3 August 2014, 4:00 p.m. to 6:00 p.m.:
2-hour city tour, € 17
Sights on the route: Berlin cathedral, TV Tower, Red Town Hall, Nikolai Quarter, Museum Island, theatre district, government quarter / former border between East and West Berlin, Chancellery, Bellevue Palace, Bar 25 (part of Berlin’s famous subculture), Media Spree area, East Side Gallery, O2 World, and the most beautiful bridge in Berlin

If you are interested, please contact your tour guide and tell us how many people you want to register. We will also need your billing address. We’ll then send you an invoice with bank details for transferring the fee, and the address and location of the dock at the Historic Harbour Berlin on Märkisches Ufer. Please note that we can only reserve your place on the tour once we have received your payment.

Please contact Mareike Steinig: Mareike@Steinig-Dolmetschen.de
http://www.steinig-dolmetschen.de/en-stadtrundfahrt

_____________________________
Text: Mareike Steinig
Photo: Historischer Hafen Berlin

Stadtrundfahrt Berlin auf dem Schiff!

Sonderangebot für die Teilnehmer des 20. FIT-Weltkongresses

Wir laden Sie auf eine Rundfahrt durch die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Stadt Berlin auf dem Wasser ein. Genießen Sie die berühmtesten Sehenswürdigkeiten und schönsten Ansichten dieser faszinierenden Stadt von ihrem ältesten Verkehrsweg, der Spree aus.

Die Moderation erfolgt in Deutsch und Englisch. Die Fahrt findt zum folgenden Termin statt:

Sonntag, 03.08.2014, 16:00 – 18:00 Uhr:
2-h-Fahrt: 17 € zzgl. USt.
Die Sehenswürdigkeiten an dieser Strecke: Berliner Dom, Fernsehturm, Rotes Rathaus, Nikolaiviertel, Museumsinsel, Friedrichstraße/Theaterviertel, Parlamentsviertel/ehem. Todesstreifen zwischen Ost- und West-Berlin, Bundeskanzleramt, Schloss Bellevue, Holzmarkt / Bar 25, Stadtspree (ehem. Media-Spree), East Side Gallery, O2 World, Oberbaumbrücke.

Bitte melden Sie sich bei Interesse bei mir und geben die Anzahl der teilnehmenden Personen und die Rechnungsadresse an. Sie erhalten dann postwendend die Rechnung zur Überweisung des Betrages für Ihre verbindliche Anmeldung sowie Adresse und Wegbeschreibung zur Anlegestelle im Historischen Hafen Berlin (Märkisches Ufer).

Kontakt: Mareike Steinig: Mareike@Steinig-Dolmetschen.de
http://www.steinig-dolmetschen.de/de-stadtrundfahrt

_____________________________
Text: Mareike Steinig
Foto: Historischer Hafen Berlin

Der Plötzensee – Erholung pur und geschichtsträchtiger Ort

Recht zentral im Berliner Wedding liegt der schöne, langgestreckte Plötzensee am Volkspark Rehberge. Er ist 7 Hektar groß und besitzt einen Rundweg von ca. 1,7 km, ideal als Wanderweg oder zum Joggen. Ein paar Schritte nur, und schon hat man das Gefühl, man ist „raus aus der Stadt und dem Trubel“. An heißen Tagen ist das Freibad Plötzensee (Nordufer 26) eine willkommene Erholung. Ein großer Sandstrand und einige Stege vermitteln ein schönes Badeerlebnis. Man kann direkt von den Stegen über ein Treppchen ins Wasser klettern und sich nach dem Schwimmen die Sonne auf den Bauch scheinen lassen. Continue reading